Solar park Höslwang (Bavaria, Germany)



Solarstrom-Anlage mit insgesamt 1.840 kWp im Chiemgau

Die Solaranlage wurde im bayerischen Höslwang, Landkreis Rosenheim, ca. 20 km nordöstlich der Stadt Rosenheim errichtet. Mit einer durch den Deutschen Wetterdienst ermittelten Globalstrahlung von 1.148 kWh/qm gilt Höslwang als einer der Top-Standorte zur Nutzung der Sonnenenergie in Deutschland. Es wurden vier unabhängige standort- und projektspezifische Gutachten angefertigt. Als Basis für die Ertragsprognose wurde der Mittelwert der Gutachten verwendet. Daraus ergibt sich eine zu erwartende Jahresproduktion von ca. 1,8 Millionen Kilowattstunden.

Richtungsweisende Technik

Die neue von Siemens und Shell Solar entwickelte Systemarchitektur eines PV-Generators mit einer zentralen Wechselrichtereinheit stellt nach eigenen Angaben die bisherigen Konzepte in den Schatten. Als Vorteile hätten sich bei einer seit 1997 auf den Hallen der Messe München betriebenen Anlage die höhere Anlagenverfügbarkeit, die längere technische Lebensdauer der Wechselrichter, ein höherer Wirkungsgrad und zusätzliche Energieerträge bei sehr geringen Einstrahlungswerten (Produktion schon bei ca. 1% der Nenneinstrahlung) sowie die dynamische Anpassung der Wechselrichterleistung erwiesen.

Alle 12.000 Module sind rahmenlos und auf Holzgestellen aus Rubinholz (unbehandeltes einheimisches schnellnachwachsendes Nutzholz) montiert.