Das erste Pflanzenöl-betriebene Blockheizkraftwerk in Stuttgart



Ein Kraftwerk im eigenen Haus als Einstieg in ein neues Zeitalter der Energieversorgung! Aus reinem Pflanzenöl wird Strom produziert. Die entstehende Abwärme beheizt das gesamte Wohnhaus und die dazugehörige Schwimmhalle. Dabei entsteht mittels Kraft-Wärme-Kopplung weit mehr Strom, als für die private Nutzung benötigt wird. Dieser wird ins Netz eingespeist und nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz vergütet. Der Wirkungsgrad dieses Bioblockheizkraftwerks übertrifft die modernste Großkraftwerkstechnik um mehr als das Doppelte. Durch den Einsatz von heimischen, nachwachsenden Rohstoffen wird nicht nur ein nachhaltiger Beitrag zur Vermeidung des klimagefährdenden CO2-Ausstoßes, sondern auch zur politischen Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und der Vermeidung ihrer hohen Transportrisiken geleistet.

Der ökologische und vor allem auch ökonomische Betrieb der kompakten Anlage ersetzt jetzt die alte Ölheizung. Modernste Schichtspeicher- und Regelungstechnik ermöglichen zusätzlich die effiziente Einbindung in eine der größten thermischen Solaranlagen der Stadt. Dass dies nicht nur in Neubauten verwirklicht werden kann, sondern gerade auch in Bestandsbauten, beweist diese Installation in einem Gebäude von 1968 mitten in Stuttgart.

Außerdem können die Autos direkt in der Garage an der eigenen Tankstelle mit Pflanzenöl betankt werden. Damit wird die Mobilität nicht nur ökologischer, sondern auch deutlich günstiger. Unser Ziel ist es, der Öffentlichkeit zu zeigen, dass bereits heute richtungsweisende Technologien auch unter ökonomischen Gesichtspunkten am Markt verfügbar sind, die einen wesentlichen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt leisten können.

Weitere Infos finden Sie im Bereich Presse.



© martin bucher projektentwicklungen, www.martin-bucher.de